Wander-Falke Naturreisen
Wander-Falke Naturreisen

Naturkundliche Woche Ostsachsen

 

06.-13.06.22

 

Detailprogramm

 

1.Tag, 06.06.22: Anreise individuell

Treffen an der Unterkunft am Rande Dresdens, einer ausgebauten Land-Scheune. Programmbesprechung in gemütlicher Runde, Abendessen und Übernachtung (2-3 Bett-Gästezimmer mit gemeinsamer Nutzung von Bad (Dusche/WC). A/Ü

2.Tag, 07.06.22: Exkursionen in der Vorderen Sächsischen Schweiz

Heute fahren wir zunächst nach Rathen mit den imposanten Bastei-Felswänden. Die mächtigen Sandsteinfelsen über der Elbe sind Habitat und Brutplatz für Turm- und Wanderfalke. Am Nachmittag weitere Exkursion in die Schrammsteine. F/A/Ü

3.Tag, 08.06.22: Bergwiesen und Hochmoore

Am Morgen begeben wir uns ins nahe Osterzgebirge auf die Oelsener Höhe. Weit schweift der Blick über Wiesen, Wälder und Hügel bis nach Dresden und in die Tafelberge der Sächsischen Schweiz. Hier gibt es noch beeindruckend bunt blühende Bergwiesen (Arnika, Sibirische Schwertlilie, Gemeine Pechnelke, Geflecktes Knabenkraut etc.) Anschließend schauen wir im Revier des Braunkehlchens vorbei und werden zum Abschluss noch eine Runde auf dem Bohlenweg durch das Zinnwalder Hochmoor drehen (Sonnentau, Wollgras, Siebenstern etc.) Waldpieper und Birkenzeisig sind ebenfalls zu erwarten. F/A/Ü

4.Tag, 09.06.22: Königsbrücker Heide

Im Norden Dresdens liegt der ehemalige Truppenübungsplatz Königsbrücker Heide, jetzt Sachsens größtes Naturschutzgebiet. Längst hat die Pflanzenwelt die saaleeiszeitlichen Sandböden wiederbesiedelt. Wo früher Schießbahn und Flugfeld waren, leuchtet nun wieder die Heide. Die Sandheiden weisen als wertvolle Lebensräume eine artenreiche Tierwelt mit vielen Vertretern der Wirbellosen auf. Wir unternehmen eine Wanderung auf einem Heidepfad sowie eine geführte Bus-Exkursion. F/A/Ü

5.Tag, 10.06.22: Lausitzer Teichlandschaften

Heute müssen wir früh raus, denn es geht auf Morgenexkursion ins Biosphärenreservat Lausitzer Heide- und Teichlandschaft. An den versteckten, naturbelassenen Seen und Teichen lassen sich u.a. Seeadler, Kranich und Drosselrohrsänger beobachten. Auch der Wolf ist hier wieder heimisch geworden. Als weiteres Exkursionsziel steht das Dubringer Moor auf dem Plan, wo sich Schafstelze, Schwarzkehlchen und Bekassine ihr Stelldichein geben. Ü/F/A

6.Tag, 11.06.22: Felswildnis in der Hinteren Sächsischen Schweiz

In der Hinteren Sächsischen Schweiz, zwischen Affen- und Lorenzsteinen werden wir heute Zeuge der tiefgreifenden Waldumwandlung, nachdem bedingt durch die Trockenheit der letzten Jahre ein Großteil der Fichten abgestorben ist. Wir ersteigen die ehemalige Raubritterburg Winterstein, von der wir einen guten Einblick in die umliegenden Felswände haben, wo sich des Öfteren Wanderfalken aufhalten.

Am Nachmittag Wanderung im Weißbachtal bei Hinterhermsdorf . F/A/Ü

7.Tag, 12.06.22: Weiterer Exkursionstag

Heute können Sie entscheiden, ob Sie noch weitere Naturorte erleben möchten - oder wie wäre es mit einem Besuch der Barockstadt Dresden mit Zwinger, Frauenkirche und Brühlscher Terrasse? F/A/Ü

8.Tag, 13.06.22: Abreise

Frühstück und Abreise. Möglichkeit einer individuellen Verlängerung. F

 

Ü=Übernachtung

F=Frühstück

A=Abendessen

 

Die Reihenfolge der Tage kann variieren. Bei den genannten Arten handelt es sich um Beispiele. Es kann nicht garantiert werden, dass jede dieser Arten angetroffen wird.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wander-Falke