Wander-Falke Naturreisen
Wander-Falke Naturreisen

Reise-Programm (Anreise per Bahn)

 

1.Tag: Abfahrt in Deutschland per Zug

Von Wien geht es mit dem Nachtzug nach Bukarest. Wahlweise Flug. 

 

2.Tag: Ankunft in Bukarest

Ankunftszeit vorrauss. 16.05 Uhr. Kurze Fahrt und Check In im Hotel. Wir erkunden noch ein wenig die Hotelumgebung bzw. Innenstadt und nehmen das Abendessen ein (fakultativ). Übernachtung in Hotel.

 

3.Tag: Schloss Bran und Kronstadt

Wir fahren im Kleinbus in die nördlich gelegenen Karpaten und besichtigen das mittelalterliche Schloss Bran, der historischen Vorlage des Wohnsitzes für den berüchtigten Grafen Vlad Dracul. Anschließend unternehmen wir eine Wanderung in den Vorbergen des Königsteingebirges zur Höhle der Fledermäuse (Pescera Liliecilor) . In Brasov (Kronstadt) schauen wir uns am Abend die Altstadt mit Markt, Stadtmauer, den spätmittelalterlichen Bürgerhäusern und der imposanten Schwarzen Kirche an. Abendessen und Übernachtung in Pension.

(F/A)

Fahrzeit: 3-4 Std;

 

4.Tag: In den Karpaten

Nach dem Frühstück schauen wir uns eine typische Kirchenburg in Prejmer/Tartlau an. Durch ungarische Siedlerdörfer geht es nun wieder hinauf in die zentralen Karpaten, die bekannt sind für ihre Kalk-Formationen und ihren Bärenreichtum. Im Naturpark Putna Vrancea unternehmen wir eine Exkursion zu einem Wasserfall. Gebirgsstelze und Braunkehlchen werden uns begleiten. Weiterfahrt und Übernachtung bei Focsani im Hotel/Pension.

(F/-/-)

Fahrzeit: 4-5 h

 

5.Tag: Auf ins Donaudelta!

Per Fähre überqueren wir die Donau und fahren nach Tulcea, dem Tor zum Donaudelta. Unterwegs machen wir erste Beobachtungs-Stopps an Seen und einer Bienenfresser- Brutwand. Am Nachmittag erreichen wir Tulcea, eine kleine Stadt am Donauarm Bratul Sulina. Hier werden wir von unserem örtlichen Guide in Empfang genommen und steigen aufs Boot um. Durch einen der schönsten Teile des Donaudeltas, in dem wir bereits die artenreiche Vogelwelt bestaunen, fahren wir nach Mila 23, eine kleine Siedlung mitten im Delta und unser Quartier für die nächsten 4 Tage. Zum Abend speisen wir ein traditionelles Fischgericht in unserer Unterkunft direkt am Flussarm. Später besprechen wir das geplante Programm.

(F/A)

Fahrzeit Auto: 3-4 h, Fahrzeit Boot: 2-2,5 h

 

6.Tag: Exkursionen rund um Mila 23

Wir starten bereits vor Sonnenaufgang zu einer ersten Exkursion per Boot auf den Kanälen und Seen rund um unseren Ort. Nach dem Frühstück unternehmen wir 2 weitere, ca. 4stündige Bootstouren. Abhängig vom Wasserstand der Donau und aktuellen Informationen über den Aufenthaltsort größerer Vogelgruppen wählen wir jeden Tag die optimale Route. Wir werden vorrauss. Pelikan- und Kormorankolonien mit mehreren Tausend Exemplaren sehen.

(F/A)

Fahrzeit mit Beobachtungen: 1x2h, 2x4 h

 

7.Tag: Letea-Wald und Fischerdorf

Heute starten wir wieder mit einer Morgenexkursion vor Sonnenaufgang. Nach dem Frühstück besuchen wir den Letea-Wald, den am nördlichsten gelegenen subtropischen Wald Europas. Er liegt auf der größten maritimen Sandbank des Donaudeltas. Als Besonderheit gibt es hier 2000 wild lebende Pferde im Letea-Reservat. U.a. werden wir Silber- und Rallenreiher, Uferschnepfen, Stelzenläufer und Blauracken sichten. Auch statten wir dem traditionellen Fischerdorf Letea mit seinen schilfgedeckten Häusern einen Besuch ab, wo wir ein traditionelles Mittagessen einnehmen. Abends gibt es wieder frisch gefangenen Fisch in unserer Unterkunft.

(F/M/A)

Fahrzeit: 4-5 h

 

8.Tag: Alte Donau und Caraorman-Sandbank

Nach unserer obligatorischen Morgenexkursion fahren wir auf der Alten Donau über Crisan nach Caraorman. Sandbänke von bis zu 7m Höhe bieten uns wüstenartige Eindrücke. Wir machen Stopps an interessanten Punkten und unternehmen auf der Spur von Limikolen einen Spaziergang auf der geschützten Sandbank von Caraorman.

(F/A)

Fahrzeit:4-5 h

 

9.Tag: Flachwassersee Murighiol

Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Tulcea, welches wir gegen 12 Uhr erreichen. Wir verabschieden unseren Guide und Bootsfahrer. Anschließend fahren wir nach Murighiol, wo wir am Flachwassersee gute Beobachtungsmöglichkeiten von Wasservögeln und Limikolen vorfinden. Übernachtung im Hotel.

(F)

Fahrzeit:3h Boot, 1-2 h Auto

 

10.Tag: Histria in der Dobrudscha

Heute fahren wir nach Histria, einer griechisch-römischen Ausgrabungsstätte in der Dobrudscha. Historie trifft hier auf reiches Vogelleben. Später Spaziergang bzw. Bademöglichkeit  am Schwarzen Meer. Im dichten Ufergestrüpp sind Rotfußfalken, Pirole und Schwarzstirnwürger auszumachen. Übernachtung im Hotel/Pension bei Constanta.

(F/A)

Fahrzeit: ca 2,5-3 h

 

11.Tag: Rückfahrt nach Bukarest

Wir starten in der Frühe unsere Rückfahrt nach Bukarest. Abgabe des Fahrzeugs und Rückfahrt mit dem Zug um 14 Uhr nach Wien. Weiterfahrt zum Heimatbahnhof. Optional Rückflug.

(F)

Fahrzeit Auto: 2,5-3 h

 

12.Tag: Ankunft am Nachmittag bzw. frühen Abend in Deutschland

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wander-Falke