Wander-Falke Naturreisen
Wander-Falke Naturreisen

Rumänien

Von den Karpaten ins Donaudelta

Das Donaudelta ist eines der größten und ursprünglichsten Fluss-Deltas auf dem europäischen Kontinent. Der Donau-Altarm, zwei Seitenarme der Donau, Kanäle, Süsswasserseen, Salzwasserlagunen, schilfbewachsene Schwemmlandinseln, zeitweise überflutete Riedwiesen, ausgedehnte Flächen von Schilfrohr und Sümpfen, dichter Auenwald, Sandbänke sowie die Grinduri (Landstreifen) an der Mündung ins Schwarze Meer gehören zu den typischen Lebensräumen des Deltas, die wir auf Exkursionen per Boot erkunden werden.

Das Donaudelta ist ein überaus wichtiges Durchzugs- und Nistgebiet für die Vogelwelt, unter anderem finden sich hier die weltweit wichtigsten Brutplätze der Zwergscharben sowie die grösste Brutpopulation der Alten Welt von Rosa- und Krauskopfpelikanen. Unter den 325 registrierten Vogelarten des Deltas sind mehrere Arten von Reihern, Enten, Tauchern und Seeschwalben verzeichnet.

Ornithologisch und landschaftlich interessant ist auch die Umgebung mit der alten Hügellandschaft der Dobrudscha.

Bevor es ins Delta und die Dobrudscha geht, werden wir am Anfang unserer Reise auch einen Teil der Karpaten kennenlernen, mit Schloss Bran, dem alten Kronstadt und dem Königstein-Nationalpark. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wander-Falke